Basarkreis

Den Basar gestalten wir einmal jährlich mit der Waldorfschule. Dort werden all die vielen verschiedenen selbstgemachten Dinge wie Puppen, gestrickte Tiere, Holzspielzeug, Puppengeschirr u.ä., die wir über's Jahr im Basarkreis herstellen, verkauft.

Mit dem Erlös "leisten" wir uns für den Kindergarten etwas "Besonderes" (z.B. Bücher für die Bibliothek u.ä.) oder spenden ihn an andere Einrichtungen, die außergewöhnlichen Bedarf haben.

So gibt es verschiedene Aufgaben für den Basarkreis: Zunächst wird das Spielzeug hergestellt, entweder in kleinen Arbeitsgruppen (wie z.B. die Töpfergruppe, die Puppengruppe …) oder auch an verschiedenen Werksamstagen in der Waldorfschule (s. Terminaushänge).

Am Basartag müssen dann Verkaufsstände und Betreuungsstuben aufgebaut, betreut und wieder abgebaut werden. Diese Aufgaben werden auf die drei Kindergartengruppen verteilt.

Mit dem Erlös "leisten" wir uns für den Kindergarten etwas "Besonderes" (z.B. Bücher für die Bibliothek u.ä.) oder spenden ihn an andere Einrichtungen, die außergewöhnlichen Bedarf haben.

So gibt es verschiedene Aufgaben für den Basarkreis: Zunächst wird das Spielzeug hergestellt, entweder in kleinen Arbeitsgruppen (wie z.B. die Töpfergruppe, die Puppengruppe …) oder auch an verschiedenen Werksamstagen in der Waldorfschule (s. Terminaushänge).

Am Basartag müssen dann Verkaufsstände und Betreuungsstuben aufgebaut, betreut und wieder abgebaut werden. Diese Aufgaben werden auf die drei Kindergartengruppen verteilt.

So gibt es verschiedene Aufgaben für den Basarkreis: Zunächst wird das Spielzeug hergestellt, entweder in kleinen Arbeitsgruppen (wie z.B. die Töpfergruppe, die Puppengruppe …) oder auch an verschiedenen Werksamstagen in der Waldorfschule (s. Terminaushänge).

Am Basartag müssen dann Verkaufsstände und Betreuungsstuben aufgebaut, betreut und wieder abgebaut werden. Diese Aufgaben werden auf die drei Kindergartengruppen verteilt.

OBEN